Im Test: 361° Meraki 3 - Leicht, flott und gut gedämpft

| Text: Redaktion laufen.de | Fotos: 361°

In Deutschland ist die chinesische Marke 361° noch nicht sehr bekannt. In China umso mehr. Dass die Chinesen das Handwerk verstehen, beweisen sie seit einigen Jahren auch hierzulande. Die Modelle von 361° sind gut verarbeitet und stehen für eine hohe Langlebigkeit. Wir haben den nagelneuen Meraki 3 getestet.

Leicht, schnell und dennoch komfortabel. Was nach Widerspruch klingt, funktioniert im Meraki der dritten Generation sehr gut. Ein vollwertiger Laufschuh mit sinnvollen Technologien, der lediglich auf das gewisse Extra an Komfort und Führung verzichtet. Wer beim Laufen das Gefühl für den Boden nicht komplett verlieren möchte, nicht gerade übergewichtig ist, wer gerne mal schneller als im 6er Pace seine Runden dreht, wer locker 30 Kilometer und mehr in der Woche läuft und dabei vor allem auf der Straße und gepflegten Wegen unterwegs ist – der wird den flotten Laufschuh von 361° mögen.

Die wichtigsten Technologien

Die Sprengung (hier 9 mm) sagt ja oft noch nicht viel über die Dynamik eines Schuhs aus. Und tatsächlich ist der Meraki 3 mit seinen rund 290 (Männer) bzw. 245 (Frauen) Gramm (in den Mustergrößen US 9/7) noch lange keine Rennsemmel, der bewusst auf Dämpfung verzichtet. Im Gegenteil: Die Mittelsohle aus dem bei 361° Qu!kfoam genannten Material fängt die Aufprallenergie sehr angenehm ab. Aber die Gesamtkonstruktion erlaubt flottes Laufen. Der Schuh macht wirklich Spaß.

Der mittelbreite Fuß passt einfach gut in den Schuh, er wird sicher von der Fersenkonstruktion (Molded heel counter) gehalten. Dass der Fuß viel halt im Schuh hat, ist auch ein Ergebnis der sehr guten Zunge im Schuh. Das Material ist rutschfest und legt übt auch bei fester Schnürung nur leichten Druck auf den Fußrücken aus.

Um den Abrollvorgang optimal zu unterstützen ist im Schuh eine Element aus Carbon (Qu!k Spine) eingebaut. Das nahtlose, leichte Mesh-Material passt sehr gut zu diesem komfortablen Schuh für flotte Läufe, die mindestens bis zum Halbmarathon dauern dürfen.

Unser Testfazit

Das erste Schlupfgefühl sagt mir: der Schuh fühlt sich einfach gut an. Die Passform ist angenehm. Zunge und Schnürung funktionieren sehr gut. Im Zusammenspiel mit dem perfekten Fersensitz fühlt sich alles sehr sicher an. Dennoch rollt der Meraki 3 von Beginn an sehr gut dahin, fast mühelos. Wir empfehlen ihn Läufern, die gerne flott laufen, den Boden spüren wollen, aber dabei nicht auf ausreichend Dämpfung verzichten möchten. Der Meraki 3 ist ein guter Kompromiss zwischen einem richtigen Leichtgewicht und den voluminösen Komfortschuhen. Er hat ausreichend Dynamik für neue Bestzeiten. Sehr gut auch für Events über 10 Kilometer, Halbmarathon oder auch dem Marathon geeignet.

Gewicht: Männer 290 g (US 9) | Frauen 245 g (US 7)

Sprengung: 9 mm

Preis: 134,99 €

Zurück